Die Kleine Seejungfrau

zum Stück 2015

frei nach Hans Christian Andersen
von Stefan Camenzind

 

Ja, sie haben richtig gelesen. Anders als man denken könnte, heisst der Titel der Originalgeschichte von Hans Christian Andersen NICHT «Meerjungfrau», sondern «Seejungfrau».

 

Diese kleine Nuance ist gerade für die Märli-Biini umso treffender, da hier der See quasi vor der Haustüre ist. Und wenn Andersen als Däne die Nordsee und deren Fjorde in seiner Phantasie als Heimat der Wasserwesen sah, passt das doch sehr gut auch zu Nidwalden.

 

Sie sind eigentlich etwas unheimlich, diese Wesen unten im Wasser. In der griechischen Mythologie waren sie das Gefährlichste überhaupt, was einem Seemann begegnen konnte. Ihre Stimmen so verlockend, dass man ihnen blind folgen wollte und dies nicht immer ein gutes Ende fand…

 

Auch in unserer Geschichte wendet sich am Schluss nicht alles zum Guten: Die Seejungfrau Undine wünscht sich nichts sehnlicher als ein Mensch zu werden, um den Prinzen Gustav von Wallhausen zu heiraten. Aller Warnungen zum Trotz setzt sie ihr en Herzenswunsch in die Tat um und bringt dafür einige Opfer - aus unbrechbarer Liebe zum Prinzen!

 

Die Geschichte der kleinen Seejungfrau ist zweifelsohne eine Märchenerzählung, welche zum Nachdenken anregt, weil sie auf den ersten Blick nicht glücklich endet. Ein versöhnliches Ende findet sie allemal. Ob es dennoch auch ein Glückliches ist? Entscheiden sie selbst, und tauchen Sie mit uns in die fantastische Unterwasserwelt ab.

 

Stefan Camenzind

Märli-Biini Stans  |  Postfach 739  |  6371 Stans

  • Facebook Social Icon
weiter

© 2019 Märli-Biini Stans / mitgestaltet webschmiede33